Team ALDI                    

Zusammen mit meinem langjährigen Klassenkameraden Henrik bilde ich das Beachvolleyball Team ALDI. Wir haben auch schon mehr oder weniger erfolgreich an diversen Spaßturnieren teilgenommen und freuen uns über neue Herausforderungen.
Also: Du hast ein Team und meinst, du könntest es gegen die geballte Kraft von Karls und Quell aufnehmen? Dann nimm Kontakt mit mir auf und wir klären, wer König des Sandkastens ist...

Jetzt aber ein paar Bilder.
Die meisten davon findest du auch in besserer Qualität im Fotoalbum!


Hier beim offiziellen Mannschaftsfoto


Ich bei nem wunderschönen Angriffschlag bei der "Scheuener Schlammschlacht"


ein "Nachher-Foto" von unseren T-Shirts.


unsere offizieller Spielball. Neben unseren Unterschriften ist er auch mit allen Orten beschriftet, an denen wir mal gespielt haben.

Der offizielle Team ALDI Spielball besticht durch seine revolutionäre soft touch Oberfläche und ist ein wahrer Genuss für pritschgeplagte Finger. Der Ball der Marke "Maui and sons" in den Farben der Saison (weiß/blau/schwarz) fällt sofort ins Auge. Mit einer perfekten Kugelform von mindestens 98,2% und der leichten Übergröße Beach Size 2 passt sich der Ball optimal allen Unebenheiten auf der Epidermis der Spieler an, wobei der Innendruck den kritischen Wert von 0,3 bar nicht überschreiten sollte. Passiert dies entgegen aller Erwartungen doch einmal und ist eine Explosion nicht mehr zu verhindern, wird durch die eingebaute Sicherheitsschleuse ein Großteil der Sprengkraft absorbiert, so dass es nicht zu schlimmeren Verletzungen der Spieler kommen kann. Abgerundet wird die gute Qualität des Balles durch die in Indonesien handgenähten Nähte, die den Ball einzigartig in der ganzen Welt machen. Auch an die Green Peace Aktivisten wurde bei diesem Ball gedacht: Die Blase ist (im Gegensatz zur vollsynthetischen Oberfläche) aus Naturkautschuk und bietet somit sogar Mikroben und Pilzkulturen einen guten Nährboden. Schon oft hat er uns in langweiligen Situationen (z.B. früher in Freistunden) aus tiefen Passivitätslöchern gerissen. Doch damit nicht genug: mit einem Preis von nur DM 29,98 war er auch ein echtes Schnäppchen...